Kloster Arnsburg
Kloster Arnsburg Kloster Arnsburg
Logo
Menü
 

Pressespiegel

2017 | 2016 | 2015

Die Schrecken des Krieges

Gießener Allgemeine, Montag, 16. November 2015

Zeitungsartikel

Es ist still auf dem Kriegsgräberfriedhof im Kloster Arnsburg. Nach und nach finden sich immer mehr Besucher ein und verfallen in eine andächtige Stimmung. Fast scheint auch, dass das Wetter sich der Stimmung anpasst, denn plötzlich schieben sich Wolken vor die Sonne. ...weiter lesen


Facettenreich und harmonisch

Gießener Allgemeine, Montag, 9. November 2015

Zeitungsartikel

»Ernst ist der Herbst, und wenn die Blätter fallen, sinkt auch das Herz zu trübem Weh herab. Still ist die Flur, und nach dem Süden wallen die Sänger stumm, wie nach dem Grab.« Ganz so gestaltete sich das musikalische Programm am Samstagabend im Kloster Arnsburg glücklicherweise nicht. ...weiter lesen


Natur als Erlebnis begreifen

Gießener Allgemeine, Freitag, 6. November 2015

Zeitungsartikel

Aus Anlass des Hubertustages am 3. November finden alljährlich große Jagden und Gottesdienste statt. So organisierte auch der Jagdverein Hubertus Gießen und Umgebung wieder seine Hubertusmesse in Kloster Arnsburg. Die Predigt vor rund 500 Gästen hielt Pfarrer Dr. Ulrich Becke aus Bad Nauheim. ...weiter lesen


Funkelnd und kraftvoll

Gießener Allgemeine, Montag, 21. September 2015

Zeitungsartikel

Intensiv bewegt reagiert das Publikum am Samstag im Dormitorium des Klosters. Unter dem Motto »Mantra meets Classic« fand ein indisch-deutsches Chorkonzert unter Leitung des Gießener Dirigenten Nicol Matt statt ...weiter lesen


Indisches Mantra in Arnsburg

Gießener Allgemeine, Mittwoch, 16. September 2015

Zeitungsartikel

Ein äußerst ungewöhnliches musikalisches und kulturelles Ereignis steht bevor: Die Musikfassung eines bekannten Mantras, komponiert von dem indischen Komponisten Ganesh B. Kumar, wird hier in Deutschland vom Chamber Choir of Europe unter der Leitung des in Gießen wohnenden Nicol Matt uraufgeführt. ...weiter lesen


»Tatort«-Dreh in Kloster Arnsburg bei Lich

giessener-allgemeine.de, Sonntag, 13. September 2015

Zeitungsartikel

Es ist ein komplizierter Fall, in dem Anna Janneke und Paul Brix am Sonntag in der ARD ermitteln. Die beiden Frankfurter »Tatort«-Kommissare müssen den Mord an einem Politiker aufklären. Während die Zuschauer den Täter noch nicht kennen, beschäftigen sich die Schauspieler Margarita Broich und Wolfram Koch schon mit der nächsten Folge am Mittwoch haben die Dreharbeiten im Kloster Arnsburg begonnen. ...weiter lesen


Ora et labora in der Wetterau

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Samstag, 12. September 2015

Zeitungsartikel

Ministerpräsident und Oppositionsführer lieben diesen Ort. Was noch nicht viel heißen muß, denn Volker Bouffier und Thorsten Schäfer-Gümbel stammen aus Gießen, und Gießener haben es nicht weit, rund 15 Kilometer, zum verwunschenen Kloster Arnsburg nahe Lich. ...weiter lesen


Gießener Dirigent Nicol Matt leitet
Uraufführung eines indischen Chor-Mantras

giessener-anzeiger.de, Samstag, 5. September 2015

Zeitungsartikel

Ein äußerst ungewöhnliches musikalisches und kulturelles Ereignis steht bevor: Die musikalische Fassung eines bekannten Mantras, komponiert von dem indischen Komponisten Ganesh B. Kumar, wird hier in Deutschland vom Chamber Choir of Europe unter der Leitung des Gießeners Nicol Matt im Wiesbadener Kurhaus uraufgeführt. Einen Tag zuvor findet im Kloster Arnsburg bei Lich die Vorpremiere statt, am 19. September um 19 Uhr. ...weiter lesen


»Clash of Cultures« im alten Gemäuer der Klosterruine

giessener-anzeiger.de, Mittwoch, 2. September 2015

Zeitungsartikel

Besonders stimmungsvoll ging es wieder beim zweiten Abschlusskonzert der Internationalen Meisterklasse für klassisches Saxofon in der Kirchenruine Kloster Arnsburg zu, denn bereits zum zweiten Mal hintereinander spielte das Wetter mit und bescherte den reichlich gekommenen Besuchern einen lauen Sommerabend. ...weiter lesen


Die dritte Fahrt mit dem Planwagen...

Butzbacher Zeitung, Donnerstag, 20. August 2015

Zeitungsartikel

...und den rheinischen deutschen Kaltblutpferden Moritz und Alex unternahm gestern die Licher Privatbrauerei von Lich nach Kloster Arnsburg. ...weiter lesen


Zwei Meister in einer Schau

Gießener Allgemeine, Dienstag, 28. Juli 2015

Zeitungsartikel

Malerei, Zeichnung und Radierung bietet bis zum 18. August die Kunstausstellung von Günther Herrmann und Bodo Klös. Im Dormitorium von Kloster Arnsburg zeigen sie eine Fülle anregender und krfatvoller Arbeiten. Bei der Eröffnung las Jule Heck aus ihrem neuen Regionalkrimi »Die Sau ist tot«. Der Andrang war groß.
Beide Künstler sind in der region als niveauvolle Kreative bekannt. Die einführende Lobrede hielt der Kunsthistoriker und ehemalige Direktor des Oberhessischen Museums Dr. Friedhelm Häring. ... weiter lesen


Geld für Sanierung

Gießener Allgemeine, Mittwoch, 22. Juli 2015

Zeitungsartikel

900 Euro übergaben die Gießener Sparkassen-Senioren an den Freundeskreis Kloster Arnsburg. Vorsitzender Ernst Klingelhöfer und sein Stellvertreter Bernd Birkenstock dankten für diese großzügige Spende. Verwendet wird das Geld für die jährlich anfallenden Sanierungsarbeitename. ...weiter lesen

Begegnung mit einer großen Stimme

Gießener Allgemeine, Dienstag, 10. März 2015

Zeitungsartikel

Sie war die »Grizabella« im Musical »Cats«. Das Titellied »Memory« (Erinnerung) ist unbedingter Teil ihrer DNA als Sängerin. Am Freitagabend war Angelika Milster im Dormitorium von Kloster Arnsburg zu Gast. Mit ihrem Programm »Klassik trifft Musical« verbreitete die 63-jährige Musicaldiva mit der beeindruckenden Stimme und in Begleitung ihres Organisten Jürgen Grimm Gänsehautgefühl. ...weiter lesen

»Agnus Dei« mit tiefen Gefühlen ergreifend schön

Gießener Anzeiger, Montag, 9. März 2015

Zeitungsartikel

Was für eine Stimme! Im Dormitotium von Kloster Arnsburg war Angelika Milster zu Gast. Allen Freunden von Musicals und Chansons braucht man die Grande Dame der gehobenen Unterhaltungsmusik nicht näher vorzustellen. ...weiter lesen

Subtile Flötentöne

Gießener Anzeiger, Freitag, 6. März 2015

Zeitungsartikel

Der neue Pfarrer in den Kirchengemeinden Eberstadt-Kloster Arnsburg heißt Manfred Wenzel. Die Besucher der ersten Arnsburger Vesper 2015 lernten den Seelsorger, der fortan auch für die Veranstaltungen in der Stiftsruine zuständig ist, jetzt kennen. In sein Amt eingeführt wird der 60-jährige Seelsorger am Sonntag, 8. März, um 14 Uhr in der evangelischen Kirche Eberstadt. ...weiter lesen


Pressespiegel 2017 | Pressespiegel 2016 | Pressespiegel 2015


© Freundeskreis Kloster Arnsburg e.V., 2017