Pressespiegel

2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015

Holzwurm im Kloster Arnsburg!

giessener-allgmeine.de, Montag, 11. Dezember 2017

Zeitungsartikel

Das Dach ist undicht, das Gebälk marode: Der Freundeskreis Kloster Arnsburg steht vor einem großen Problem. 750.000 Euro müssen aufgetrieben werden. Rund 500 Gäste feierten im November im Dormitorium von Kloster Arnsburg die Hubertusmesse. Dass hoch über ihren Köpfen der Holzwurm nagt, merkten sie nicht. Doch den Vorstand des Freundeskreises Kloster Arnsburg treibt das Problem schon seit drei Jahren um. ...weiter lesen


Erinnern, gedenken, mahnen

Gießener Anzeiger, Montag, 20. November 2017

Zeitungsartikel

»Das Erinnern, das Nachdenken über Krieg und Zerstörungen und dessen Auswirkungen, das Nachdenken darüber, was wir alle - jeder einzelne von uns - im Kleinen vor Ort für den Frieden beitragen können, das bleibt und ist unentbehrlich. Geradezu eine Menschenpflicht«, stellte LandrätinAnita Schneider bei der zentralen Gedenkstunde des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge Gießen-Land anlässlich des Volkstrauertags auf der Kriegsopferstätte Kloster Arnsburg klar. . Diese Worte beschreiben wie kaum zweite, welche Liebe und Leidenschaft Musik in den Menschen wachruft. ...weiter lesen


Erinnerungskultur erhalten

Gießener Allgemeine, Montag, 20. November 2017

Zeitungsartikel

»Wir gedenken heute vieler Toter der beiden Weltkriege, die von deutschem Boden ausgingen«, sagte Pfarrer Manfred Wenzel in einer öffentlichen Gedenkstunde zum Volkstrauertag. Der Kreisverband des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge und der Landkreis Gießen hatten dazu auf die Kriegsgräberstätte im Kloster Arnsburg eingeladen. ...weiter lesen


Vom Holzlagerplatz zur Gedenkstätte

Butzbacher Zeitung, Freitag, 17. November 2017

Zeitungsartikel

Stets am Volkstrauertag rückt Kloster Arnsburg und sein Kriegsgräberfriedhof in den Fokus, wenn dorthin, wie am kommenden Sonntag (19. November) der Kreisverband des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge und der Landkreis Gießen zu einer gemeinsamen öffentlichen Gedenkstunde an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft einladen. ...weiter lesen


Buchvorstellung mit Feierstunde

Licher Wochenblatt, Donnerstag, 16. November 2017

Zeitungsartikel

Beiträge des Kolloquiums zum 70. Geburtstag von Werner Rösner am 13. Dezember 2014 im Kloster Arnsburg wurden herausgegeben von Dr. Christian Stadelmaier, Dr. Andreas Kuczera und Holger Sturm. ...weiter lesen


Mit Liebe, Lust und Leidenschaft

Gießener Allgemeine, Dienstag, 22. August 2017

Zeitungsartikel

»Die Musik ist eine Gabe und Geschenk Gottes, die den Teufel vertreibt und die Leute fröhlich macht«. Diese Worte beschreiben wie kaum zweite, welche Liebe und Leidenschaft Musik in den Menschen wachruft. ...weiter lesen


Hauchzartes Licht und respektloser Witz

Gießener Allgemeine, Montag, 17. Juli 2017

Zeitungsartikel

Schon zum vierten Mal zeigen Günther Hermann und Bodo W. Klös jetzt ihre Werke im Dormitorium, auch die Überschrift ist gleich: »Malerei, Zeichnung und Radierung«. Und noch etwas wiederholt sich: Niveau und Abwechslungsreichtum bewegen sich wieder auf höchster Ebene. ...weiter lesen


Eindringliches Luther-Oratorium von Jean Kleeb im Dormitorium von Kloster Arnsburg

giessener-anzeiger.de, Mittwoch, 5. Juli 2017

Zeitungsartikel

Nochmal Luther: Am Sonntag präsentierten Chor und Orchester "Joy of Life" der Kurhessischen Kantorei Marburg unter der Leitung Jean Kleebs dessen Werk "Luther! Ein Weltmusik-Oratorium für Sopran, Bariton, Chor und Orchester". Die Musiker agierten tadellos, und das Publikum im Dormitorium von Kloster Arnsburg nahm die neuzeitliche Synthese zwischen Text, Glaubensbekenntnis und Chorwerk bereitwillig auf. ...weiter lesen


Mit Luther geht’s rund

giessener-anzeiger.de, Mittwoch, 5. Juli 2017

Zeitungsartikel

Die Karte duftete noch nach dem frischen Druck – die nagelneue Lutherwegkarte zum »LutherRUND Weg« im Landkreis Gießen wurde am Dienstagvormittag in der Paradieskapelle im Kloster Arnsburg vorgestellt. Man wisse nicht, ob Luther den Weg über die »Kurzen Hessen« oder einen »Geleitweg« über Licher Gemarkung genommen habe, sagte Doris Wirkner von der Fachstelle für gesellschaftliche Verantwortung und Bildung der Dekanats-AG. ...weiter lesen


Ein Denkmal mit Ortsbeirat

giessener-allgemeine.de, Montag, 26. Juni 2017

Zeitungsartikel

»Das Dorf, das kaum einer kennt«: So lautet der Beitrag über Bollnbach, der Mitte Mai unsere Serie »von oben« eröffnete. Heute geht es um Kloster Arnsburg, und da müsste der Titel ganz anders lauten: »Das Dorf, das kaum einer nicht kennt.« Das 1174 gegründete und im 18. Jahrhundert erweiterte Zisterzienserkloster gehört zu den prominentesten Orten im Landkreis Gießen. Es gibt zahlreiche und ganz unterschiedliche Gründe, dorthin zu fahren. ...weiter lesen


Für Verständnis geworben

Gießener Allgemeine, Donnerstag, 8. Juni 2017

Zeitungsartikel

»Gott wollte eine internationale Gemeinde.« Das wird für die Grüninger Pfarrerin Uta Wendel in der biblischen Geschichte vom Pfingstwunder deutlich. Vor einem internationalen Publikum fänden die Jünger Jesu die richtigen Worte und würden verstanden. ...weiter lesen


Kunst im Kloster

Butzbacher Zeitung, Samstag, 6. Mai 2017

Zeitungsartikel

Bis 29. Mai stellen im Dormitorium des Wetterauklosters Arnsburg die heimischen Künstler Bernd Raab (Altenstadt), Gerd Steinle (Rodgau) und Raphael Rack (Friedberg) unter dem Motto »Drei Freunde« erstmals gemeinsam aus. ...weiter lesen


Kunstausstellung »Drei Freunde« im Kloster Arnsburg eröffnet

giessener-anzeiger.de, Mittwoch, 3. Mai 2017

Zeitungsartikel

»Drei Freunde« heißt die aktuelle Ausstellung im Dormitorium des Klosters Arnsburg. Dabei bieten die Bilder und Skulpturen von Raphael Rack, Bernd Raab und Gerd Steinle alle Voraussetzungen, sie mit großem Gewinn zu betrachten. Samstag war die gut besuchte Eröffnung. Der ehemalige Museumsdirektor und Ausstellungseröffner Dr. Friedhelm Häring gab sich die Ehre, in die Schau einzuführen. In Bestform durchglitt er zahllose Themen und lobte die Künstler, dass sie »eine so schöne und bemerkenswerte Ausstellung zustande gebracht« hätten. ...weiter lesen


Landrätin neue Vorsitzende

giessener-allgemeine.de, Montag, 1. Mai 2017

Zeitungsartikel

Landrätin Anita Schneider ist neue Vorsitzende des Freundeskreises Kloster Arnsburg. Der langjährige Vorsitzende Ernst Klingelhöfer hatte aus Altersgründen nicht mehr kandidiert (die Gießener Allgmeine Zeitung berichtete). Damit setzt die Landrätin die Tradition fort, denn schon etliche ihrer Vorgänger hatten das Amt des Vorsitzenden beim Freundeskreis inne. ...weiter lesen


Wie Arnsburg wurde, was es ist

giessener-allgemeine.de, Sonntag, 30. April 2017

Zeitungsartikel

Ministerpräsident Volker Bouffier und Oppositionsführer Thorsten Schäfer-Gümbel sind oft geteilter Meinung. Aber wenn man die beiden Politiker nach ihrem Lieblingsort im Landkreis Gießen fragt, dann hört man ein und dieselbe Antwort: Kloster Arnsburg. So geht es wohl vielen Menschen. Dass das ehemalige Zisterzienserkloster vor mehr als 50 Jahren aus seinem Dornröschenschlaf erweckt wurde, ist vor allem einem Verein zu verdanken: dem Freundeskreis Kloster Arnsburg. ...weiter lesen


Ein besonderer Ort

Gießener Allgemeine, Samstag, 29. April 2017

Zeitungsartikel

Ernst Klingelhöfer ist schon als junger Mann nach Kloster Arnsburg geradelt. Er blieb diesem besonderen Ort ein Leben lang verbunden. Nun ist er 87 Jahre alt und tritt nach 27 Jahren den Vorsitz des Freundeskreises Kloster Arnsburg ab. Zuvor aber hat er einen Brief aufgetan, der belegt, wer einst die Kriegsopferstätte nach Arnsburg geholt hat. ...weiter lesen


Im Dormitorium von Kloster Arnsburg stellen 17 Künstler...

Butzbacher Zeitung, Dienstag, 11. April 2017

Zeitungsartikel

... der Wölfersheimer Künstlerpalette seit dem Wochenende aus. Bei der Vernissage am Samstagnachmittag lobte das Vorstandsmitglied des Freundeskreises Kloster Arnsburg, Bernd Birkenstock, in seiner Begrüßung die Vielfalt der Ausstellung. ...weiter lesen


»Alle Exponate haben eine Geschichte«

Sonntagmorgenmagazin, Sonntag, 9. April 2017

Zeitungsartikel

»Gestern ist Geschichte, heute ist ein Geschenk, morgen ist ein Rätsel« - unter diesem Motto stellt die Wölfersheimer Künstlerpalette e.V. im Dormitorium ihre Werke aus. 17 Künstler präsentieren dort bis zum 23. April Gemälde, Fotografien und Skulpturen - jeder mit seiner eigenen Interpretation des Themas. ...weiter lesen


»Gestern-heute-morgen«

Sonntagmorgenmagazin, Sonntag, 2. April 2017

Zeitungsartikel

Unter dem Titel »Gestern-heute-morgen« lädt die Wölfersheimer Künstlerpalette e.V. vom 8. bis 23. April zur Besichtigung ihrere Werke nach Kloster Arnsburg bei Lich ein. ...weiter lesen


Digitaler Bummel durch Kloster Arnsburg

giessener-anzeiger.de, Dienstag, 7. Februar 2017

Zeitungsartikel

Neu, hell, freundlich und informativ erstrahlt seit wenigen Tagen die Website des Freundeskreises Kloster Arnsburg. Am Samstag wurde sie vorgestellt. Klickt man „www.kloster-arnsburg.de“ erscheint nicht mehr wie früher eine Seite, vorwiegend in Schwarz gehalten. Im Kopf der Seite wechseln stattdessen lebendig flache Querformate mit Bildern des Klosters Arnsburg, die neugierig machen. ...weiter lesen


Freundeskreis Kloster Arnsburg mit neuem Internetauftritt

giessener-allgemeine.de, Montag, 6. Februar 2017

Zeitungsartikel

Der Freundeskreis Kloster Arnsburg hat einen neuen Internetauftritt. Am Samstag wurde er von den »Machern« Dr. Ulrike und Dr. Wolfram Kändler sowie dem stellvertretenden Vorsitzenden des Freundeskreises Bernd Birkenstock vorgestellt. Die neu gestalteten Seiten ersetzen den bald 20 Jahre alten Internet-Auftritt, der umfangreiche Informationen über die Kultur- und Baugeschichte des Klosters bot und immer noch aktuell ist. ...weiter lesen


Zwei Äbte kehren nach Arnsburg zurück

giessener-anzeiger.de, Mittwoch, 25. Januar 2017

Zeitungsartikel

Zwei Äbte kehrten ins Kloster Arnsburg zurück. So könnte man es sagen. Genau genommen sind die beiden Geistlichen – Bernard Birkenstock und Robert Kolb – aber schon lange verstorben. Doch sie wurden auf Bildern verewigt. Der verstorbene Friedrich Damrath, der früher Vorstandsmitglied im Verein Freundeskreis Kloster Arnsburg gewesen war, hatte sie „aufgespürt” und dann erworben, berichtete der stellvertretende Vorsitzender des Vereins, Bernd Birkenstock. Seine Witwe Karen Damrath schenkte die Bilder nun dem Freundeskreis. ...weiter lesen


Äbte kehren Heim

giessener-allgemeine.de, Sonntag, 22. Januar 2017

Zeitungsartikel

Karen Damrath, Witwe des verstorbenen Historikers und Oberstudienrats Friedrich Damrath, hat dem Freundeskreis Kloster Arnsburg zwei historische Bilder geschenkt: Die Gemälde aus dem Fundus von Friedrich Damrath waren über 200 Jahre verschollen und sind in gutem bis sehr gutem Zustand. Sie zeigen die beiden Äbte des Klosters Robert Kolb und Bernhardus von Birkenstock. ...weiter lesen


Groß ist die Freude seit gestern in Kloster Arnsburg über...

Butzbacher Zeitung, Samstag, 21. Januar 2017

Zeitungsartikel

...die Rückkehr von zwei ehemaligen Anrsburger Äbten an ihre alte Wirkungsstätte. Der erste Vorsitzende des Freundeskreises Kloster Arnsburg. Ernst Klingelhöfer, und sein Stellvertreter Bernd Birkenstock nahmen die Portraits von Robert Kolb, der von 1772-1799 im Wetteraukloster als Abt gewirkt hatte und des 52. Arnsburger Abtes Bernhard Birkenstock gestern in Empfang... weiter lesen


Pressespiegel 2019 | Pressespiegel 2018 | Pressespiegel 2017 | Pressespiegel 2016
Pressespiegel 2015


© Freundeskreis Kloster Arnsburg e.V., 2017